· 

Schärtenspitze 2153m

Schärtenspitze via Blaueishütte

Datum: 26.09.2009

Teilnehmer: Solo

Gipfel:

Schärtenspitze 2153m

Schwierigkeiten: UIAA I und B

Wetter: stabiler Tourentag

Strecke: Parkplatz Holzlagerplatz 670m – Schärtenalm 1359m – Blaueishütte 1651m – Schärtenspitze 2153m – Blaueishütte 1651m – Schärtenalm – Parkplatz Holzlagerplatz 670m

 

Wieder einmal fand sich kein Tourenpartner und so startete ich allein auf die Schärtenspitze die ich auch alleine besteigen konnte. Die Schärtenspitze liegt im Tourengebiet der Blaueishütte, die weit über die Grenzen des Berchtesgadener Lands für seine gewaltigen Kuchenstücke bekannt ist. Ich parkte am kostenlosen Parkplatz Holzlagerplatz und stieg die knapp 1000 Höhenmeter vorbei an der Schärtenalm zur Blaueishütte 1651m auf.

Von der Blaueishütte folge ich den Wegweisern Richtung Hochkalter, dem höchsten Berg im Hüttenbereich. Auf etwa 1750m, gehe ich nach links haltend in Richtung Blaueis Gletscher weiter. Auf dem ausgeprägten Steig bleibe ich bis zum Fuß der Schärtenspitze-Westflanke. Hier beginnt der teilweise versicherte Schlussaufstieg zum Gipfel. Über eine kurze Leiter und einigen Versicherten Stellen erreiche ich meistens in einer Rinne kletternd den Gipfel. Völlig alleine stehe ich in der imposanten Bergwelt und schaue Rundherum. Auf der einen Seite Blaueisspitze mit dem beeindruckenden Nordgrat, dem Hauptteil der legendären Blaueisumrahmung und natürlich der Hochkalter. Auf der anderen Seite kann ich die Gletscherriesen der Hohen Tauern sehen. Echt gewaltig!

Lange bleibe ich sitzen und genieße die Sonne, heute stresst mich nichts… Irgendwann steige ich dann doch zur Hütte zurück. Denn der Kuchen ruft. Ich hole mir ein Mega Käse-Mohnkuchenstück mit einer halbe Weißbier. Auf der Hüttenterrasse setze ich mich auf eine Bank und genieße den wunderbaren Blick auf den nördlichsten Gletscherrest.

 

Fazit: Die Schärtenspitze immer ein Ziel wert. Besonders bei einem Halt auf der Blaueishütte ist das eine runde Sache. Die technischen Anforderungen sind minimal und die Aussicht genial. Alles richtig gemacht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0