Alpin Klettern

Alpin Klettern · 23. Juni 2020
Helmut und ich wollten wieder mal eine Tour gemeinsam gehen. Da wir lieber etwas anspruchsvollere Touren gehen wollen, schlug ich ihm die Arnspitz-Überschreitung vor. Mir wurde diese schon von Peppi, einem Bergsteiger Kollegen empfohlen. Diese Überschreitung hoch über Scharnitz und Mittenwald fordert den erfahrenen Bergsteiger. Heikle, steile Latschenwege und teilweise brüchige Kletterstellen im unteren dritten Grat müssen Seilfrei beherrscht werden. Helmut informierte noch Franz und Stefan und
Alpin Klettern · 02. Juni 2019
Wenn man von Norden auf der B20 Richtung Piding fährt, ist die Silhouette der schlafenden Hexe nicht zu übersehen und so ist diese ein sagenumwobenes Wahrzeichen des Lattengebirges. Bei der hier beschriebenen Tour steigen wir der Hexe, die hoffentlich während der Tour nicht aufwachen wird, auf die spitze Nase.

Alpin Klettern · 01. August 2017
Die Route Zeitgeist ist ein interessant gestalteter Anstieg über den Nordwestgrat zum Ulrichshörndl. Nach 1000 Höhenmetern Zustieg erwartet einem leichte Kletterei die gut abgesichert ist. Man klettert kleine Steilstufen und Plattenpassagen höher, die immer mal wieder von flachen Gehgeländepassagen getrennt sind. Da wo man Bohrhaken zu Sicherung benötigt, da sind von den Erbauern auch welche angebracht worden. Alles in Allem eine runde Sache und eine perfekte Einsteigertour im unteren Schwierigk
Zsigmondyspitze 3089m
Alpin Klettern · 06. August 2014
Michael und Helmut wollten die Zsigmondyspitze klettern. Gerne begleitete ich die beide, den der Zsigmondyspitze Südgrat ist ein Zillertaler Klassiker mit moderaten Schwierigkeiten der auf einen der imposantesten Gipfel der Zillertaler Alpen führt. Sowas darf nicht im Tourenbuch fehlen! Wir fuhren also vom heimischen Niederbayern ins Zillertal. Vorbei am Schlegeisspeicher parkten wir beim Gasthof Breitlahner. Von dort fuhren wir mit dem MTB teilweise ziemlich steil bis kurz unterhalb des Gastho

Alpin Klettern · 20. Oktober 2013
Samstagabend, 21 Uhr. Das Telefon klingelt. Peppi ist dran. Er fragt was ich morgen vorhabe und ob ich Zeit hätte. Er ist gerade in Salzburg mit einem Freund und sie hatten gerade bei einem Bier beschlossen, dem Blausandpfeiler einen Besuch abzustatten. Spontan wie ich bin, sagte ich zu und fuhr am nächsten Morgen nach Salzburg. Vom Blausandpfeiler hört man nur Gutes. Griffiger und bombenfester Fels. Gesagt getan, pünktlich um 9Uhr war ich am Parkplatz von Sankt Leonhard bei der Untersberg Seilb
Watzmann Ostwand - Wiederroute
Alpin Klettern · 15. August 2013
Die Wiederroute an der kleinen Watzmann Ostwand auf die Mittelspitze wird meist als Trainingstour für die Große Watzmann Ostwand auf die Südspitze missbraucht. Aber sie braucht sich nicht verstecken. Landschaftlich sehr eindrucksvoll windet sich die Route über das große Wiederband durch die Wand. Von der Wegfindung ist sie nicht so anspruchsvoll wie die große Schwester, aber ein gewissen Spürsinn in der Routenfindung ist trotz der roten Punkt- und Steinmannmarkierung gefragt. Auf Bändern und Pla

Alpin Klettern · 28. August 2012
Die Grundschartner Nordkante! Mir fallen da jede Menge Fakten ein: Mythos, Legende, Kletterklassiker, Pause Klassiker, Eine der drei großen Granitklassiker. Man könnte die Liste noch einige Zeilen fortführen. „Die Kletterei erfolgt primär an festem Granit, die schweren Passagen sind kurz und die Standplätze meist angenehm. Eine der schönsten alpinen Klettereien der Zillertaler Alpen, die sowohl klettertechnisch als auch konditionell durchaus fordernd ist - aber gerade das macht solche Routen zu
Alpin Klettern · 29. April 2012
Zugegeben, Kerstin und Thomas klettern ein anderes Niveau. Dennoch wollten wir gemeinsam Klettern gehen. Da es Ende April in den Alpen noch viel Schnee in größeren Höhen hat, brauchten wir ein gutes Ziel, dass jetzt schon schneefrei kletterbar ist. Nach längerem Suchen kam dann Thomas auf die Wilhelmswand in der Osterhorngruppe. Da es dort durchgehend harte Touren über meinem Kletterkönnen gibt suchten wir uns die leichteste der ganzen Wand aus. Die „Alte Rampe“, mit VI+ bewertet sollte es sein.

Alpin Klettern · 26. November 2011
Peppi suchte einen Kletterpartner. Ich war natürlich gerne bereit die Lücke zu schließen. Was wir noch brauchten, war ein Ziel. Da das Jahr schon ziemlich weit vorangeschritten ist, es ist der 26.11.2011, musste ein niedriges, vom Tal erreichbares Ziel her. Peppi schlug den Mehrseillängen Klettergarten im Halltal vor. Plasierte Plattenschleicherei könnte man die Kletterei dort auch beschreiben. Anschließend, um die Fahrt und den Tag auszunutzen wollen wir noch schauen wie weit wir wegen der Sch
Alpin Klettern · 23. Mai 2010
Die Kampenwand Überschreitung, ein Chiemgauer Klassiker der einmal gemacht werden muss. Nie wirklich schwer, man könnte sogar alle schwierigen Stellen umgehen. Aber wer will das schon. Schon von der A8 sieht man die imposanten Felskamm, der einem ins Auge sticht. Wir machten uns zu fünft ins Chiemgau auf. Wollten eine dreier und eine zweier Seilschaft bilden. Vom Parkplatz gingen wir auf einem sehr gut ausgebauten Wanderweg zur Steinlingalm 1467m hinauf. Von dort folgen wir unter Herrscharen von