· 

Skitour Auracher Wildpark

Skitour Sonnspitz und Kornbichl

Teilnehmer: Helmut, Michael, Robert, Dax

Datum: 06.02.2016

Gipfel:

Sonnspitz 2063m

Kornbichl 1980m

Schwierigkeiten:  ST II – 1400Hm

Lawine: 2

Wetter: traumhaftes Wetter bei -5 Grad am Gipfel des Sonnspitz

Bedingungen: Traumhafter Pulverschnee

Strecke: Parkplatz vor dem Auracher-Wildpark 1045m - Rodelbahn - Hochwildalmhütte, 1.557m - Sonnspitz 2063m - Abfahrt - Kornbichl 1980m - Abfahrt bis zum Grund/Bach - Rodelpiste - Parkplatz vor dem Auracher-Wildpark

 

Die Skitouren Saison 2016 startete schwach. Wenig Schnee und schlechtes Wetter am Wochenende ließ uns einige Touren absagen. Aber 06.02.2016 war es dann endlich soweit. Der unter der Woche gefallene Neuschnee, hatte Zeit sich zu setzen uns so konnte einer Tour in den Kitzbühelern nichts im Wege stehen. Zu fünft führen wir in den Auracher Wildpark. Vom gebührenpflichtigen Parkplatz stiegen wir entlang einer Rodelbahn bis zu einem Schilderbaum auf. Von dort steigen wir nach links über steiles Almgelände erst bis zur Niederwildalmhütte später dann bis zur Hochwildalmhütte auf. Etwas bevor wir die Obere Hütte erreichen wenden wir uns nach rechts und folgen einen Wegweiser, der uns dann unterhalb des steilen NW-Hang des Schotting queren lässt.

In einem großen Bogen steigen wir durch den lichten Wald in das freie Gelände unterhalb des Gipfels. Der Gipfelanstieg führt von Süden über den Kamm zum höchsten Punkt. Hier machen wir nur kurz Pause, denn der Pulver schreit.

Zunächst fahren die breiten Hänge in Richtung Henlabjoch. Die Hangneigung ist optimal und so können wir es laufen lassen. Weiter über traumhaftes Almgelände, später durch den lichten Wald bis fast hinunter in den Graben, wo wir unsere Ski wieder auf Aufstieg umbauen. Voller Adrenalin steigen wir wieder die Hänge hinauf zum zweiten Gipfel für heute, den Kornbichl. Wir erreichen das Almgelände der Staffalm, wo wir bei den heute guten Verhältnissen in direkter Linie in süd-östlicher Richtung höher steigen. Über eine vorgelagerte Kuppe erreichen wir in einem kleinen Linksbogen den Kamm, von welchem ein scharfer Grat zum Gipfel des Staffkogels emporzieht. Diese Erhebung markiert den Gipfel des Kornbichl. Über bereits bekanntes Almgelände können wir es noch einmal laufen lassen, der Schnee ist heute der Wahnsinn. Bis fast nach ganz unten in den Graben fahren wir, von dort müssen wir uns frühzeitig einen passenden Übergang auf die anderen Bachseite suchen. Denn dort ist der Forstweg. Über diesen erreichen wir die Rodelbahn und schließlich den Parkplatz am Wildpark.

 

Fazit: Bei Neuschnee ist das Gebiet um den Auracher Wildpark echt zu empfehlen. Schön leichte aber auch anspruchsvolle Steilvarianten sich möglich. Bei uns hat alles gepasst. Wett Topp! Schnee Topp! Kameraden Topp!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0