· 

Skitour Glockturm

Skitour Glockturm

Teilnehmer: Michael und Robert

Datum: 28.05.2017

Gipfel:

Glockturm 3353m

Schwierigkeiten:  ST I – 1030Hm

Lawine: keine Lawinenbewertung mehr

Wetter: sonnig, frühsommerlicher Tag bei +10 Grad am Gipfel

Bedingungen: Toller Frühjahrsfirn im Oberen und Mittelteil, je weiter unten desto nasser

Strecke: Parkplatz Riffltal auf 2340m - Riffeltal - Glocktum Nordost Grat - Glockturm 3353m - Glockturm Nordostgrat - Riffeltal – Parkplatz

 

Gesucht: Toller Frühjahrstour mit hohem Ausgangspunkt mit Saison Abschluss Charakter. Mit dem Glockturm haben wir so ein Ziel gefunden. Der Glockturm liegt in den Ötztaler Alpen im Gebiet vom Kaunertaler Gletscher. Sicherlich eine der schönsten Frühjahrstouren die durch den hohen Ausgangspunkt sehr lange in den Frühling hinein gut möglich ist. Abwechslungsreicher und genussvoller Aufstieg durch das Riffltal. Herrlicher Aussichtsberg hoch über dem Kaunertal und Oberinntal. Ich freue mich drauf. Wir fahren früh morgens daheim los, um doch noch einigermaßen gute Schneeverhältnisse bei der Abfahrt vorzufinden. Endlich am Parkplatz angekommen und durch die Maut auf der Kaunertaler Gletscherstraße um 24€ leichter steigen wir in die Ski. Es ist schon ziemlich warm. Aber wir können noch vom Parkplatz aus starten. Vielleicht heute der letzte Tag an dem das möglich ist.

Vom Parkplatz gehen wir westwärts in das Riffltal. Einen Felssporn ziemlich am Anfang umgehen wir auf der linken Seite. Weiter auf der rechten Seite des Rifflbaches entlang bis zu einer Flachstelle auf 2530m. Immer weiter Tal einwärts und über eine längere Steilstufe in das flache Becken unterhalb des Rifflferners. Hier ist T-Shirt Wetter. Unglaublich wie warm es ist.

Nun steil aufwärts über den für das Auge spaltenlosen Rifflferner. Die Spalten sind noch gut zu. Im oberen Teil links haltend auf den SO-Grat des Glockturms zu. Nun queren wir die Gipfelflanke schräg nach Norden und stapfen über den NO-Grat zum Gipfel. Zuvor haben wir die Ski vor dem Grat zurückgelassen. Auf dem Gipfel angekommen haben wir eine tolle Aussicht. Wir machen kurz eine Brotzeit und klettern dann wieder zurück zu unsere Ski am Depot. Dort geht es mehr oder weniger immer den Aufstiegsweg folgend zurück zum Parkplatz. Durch den frühen Start, haben wir oben und im mittleren Teil tollen Frühjahrsfirn. Aber je weiter nach unten wir gekommen sind, desto nasser wurde der Schnee.

 

Fazit: Wir hatten tatsächlich den letzten Tourentag erwischt. Nach uns war kein Start von Parkplatz mehr möglich. Toller Abschluss der Skitourensaison. Jetzt freu ich mich auf die Sommertouren.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0