· 

DAV 5 Gipfel Klettersteig

5 Gipfel Klettersteig Rofangebirge

Datum: 15.06.2014

Teilnehmer: Werner, Karl, Michaela, Christoph, Jutta, Carola, Stephanie, Nadine, Helmut, Manfred

Gipfel:

Haidachstellwand 2192m - B/C

Rosskopf 2246m - C/D

Seekarlspitze 2261m - B/C

Spieljoch 2236m - A

Hochiss 2299m

Wetter: sehr bewölkt, Gipfel teilweise in den Wolken, erst am Hochiss zeitweise sonnig, im Abstieg tröpfelnd. 10 Grad, in den Sonnenabschnitten wärmer

Schwierigkeiten: C/D – 1220Hm

Bedingungen: etwas feuchter Fels, Erdige Passagen waren ziemlich rutschig

Strecke: Talstation Rofanbahn 970m - Erfurter Hütte 1834m - Haidachstellwand - Rosskopf - Seekarlspitze - Spieljoch - Hochiss - Erfurter Hütte - Talstation Rofanbahn 970m

Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

 

Durch Befragungen der letztjährigen Teilnehmer der Klettersteig Ausbildung fand ich heraus, dass sich viele Teilnehmer eine „geführte“ Klettersteigtour nach der Ausbildung wünschen. Ich wollte das heuer mal ausprobieren und somit habe ich für die Teilnehmer der 2014er Ausbildung eine Klettersteigtour angeboten um das bereits im Kurs erlernte zu festigen. Hier der im Mitteilungsblatt veröffentliche Bericht.

Für die Teilnehmer der vorher gehenden Klettersteig Ausbildung und ein paar erfahrener Bergsteigern ging am letzten Sonntag zum Achensee, um das im Kurs erlernte im alpinen Umfeld zu testen und erste Erfahrungen zu machen. Man traf sich bereits früh morgens, um in Fahrgemeinschaften nach Tirol zu fahren. In Maurach angekommen, fuhr man mit der Rofan Seilbahn auf 1800m, um die für die Klettersteige nötige Kraft zu sparen. Von der Bergstation wanderte man Richtung Einstieg des ersten von fünf Klettersteigen im Bereich der Erfurter Hütte, der Haidachstellwand. Dort angekommen, frischte man noch kurz das erlernte vom Kurs auf und machte den nötigen Partnercheck, ehe es losging. Die Haidachstellwand zeigte sich gutmütig (B), denn schon nach kurzer Zeit erreichten die Bergsteiger den Gipfel auf 2192m, ehe es auf der anderen Seite ein wenig schwieriger (B/C) wieder hinunterging.

Der nächste Gipfel in dieser Klettersteig-Runde war der Rosskopf (2246m), durch dessen beeindruckender Südwand ein C/D Klettersteig zieht. Kurz vor dem Einstieg trennten sich die Straubinger jedoch. Die eine Gruppe wollte den Rosskopf Klettersteig angehen, die andere Gruppe ließ den Rosskopf aus und ging gleich auf einem Wanderweg Richtung Seekarlspitze. Mit dem Helm auf dem Kopf querte man unter der Südwand und stieg den schwieriger werdenden Steig zur Scharte vor dem Einstieg hoch. Die Seekarlspitze (2261m) bietet einen schönen und bis auf die abschließende Gipfelwand einen einfachen Klettersteig. Bei dieser Gipfelwand (D) musste man aber schon richtig hinlangen, um mit rutschigen Schuhen die nahezu senkrechte Wand hinaufzukommen. Aber jeder der Teilnehmer meisterte diese schwierige Stelle mit Bravur. Am Gipfel angekommen, traf man sich mit der Rosskopf-Gruppe. Die anschließende gemeinsame Brotzeit hatte man sich redlich verdient. Nach der Pause führte der Steig die Bergsteiger über versichertes Gelände auf den vierten Gipfel, das Spieljoch 2236m, und weiter auf den höchsten Berg der Runde, den Hochiss mit seinen 2299m. Dort begnügte man sich aber mit dem Normalweg, der aber auch nicht zu unterschätzen war. Am Gipfel angekommen, genoss man die Aussicht auf die zuvor bestiegene Gipfelrunde und nach einer kleinen Fotopause ging es wieder Richtung Bergstation und Erfurter Hütte. Dort genoss man Tiroler Schmankerl, die man sich nach der abgelieferten Leistung zu Recht schmecken ließ. Nach der Talfahrt fuhr man mit jeder Menge neuer Eindrücke und Erfahrungen wieder zurück nach Straubing.

 

 

Fazit: Klasse Klettersteigrunde bei der einige Teilnehmer die Ernsthaftigkeit der Klettersteige hautnah erleben konnten. Mit dem 5 Gipfel Klettersteig hatten wir hier ideales Trainingsgelände, denn man kann die Runde nach jedem Klettersteig abbrechen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0