· 

Klettersteig Drachenwand

Drachenwand Klettersteig (Mondsee Challenge)

Datum: 01.11.2014

Teilnehmer: Markus

Gipfel:

Drachenstein 1060m

Wetter: bester Herbsttag.

Schwierigkeiten: Stellen C/D – meist B/C

Bedingungen: gut

Strecke: Parkplatz Gasthof Drachenwand 486m – Trainingslauf um den Mondsee – Parkplatz Gasthof Drachenwand - Einstieg Klettersteig 675m - Drachenstein 1060m - Parkplatz Gasthof Drachenwand 486m

Ausrüstung: Laufausrüstung, Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

 

Der Markus ist immer der Mann für die verrückten Geschichten! Ich weiß nicht mehr recht wer auf diese Idee kam, aber ich denke, wir wollten einfach trainingstechnisch das Beste aus dem Tag rausholen beziehungsweise den Tag ausnutzen.

Unsere Mondsee Challenge besteht aus einem Lauf rund um den See, der 28km lang ist und die anschließende Besteigung des Drachensteins über den Drachenwand Klettersteig.

Als wir früh am Morgen, nach der bei mir verpflichtenden morgendlichen Leberkäs Semmel, am Parkplatz des Drachenwand Klettersteig parkten, war es noch ziemlich kalt. Morgendlicher, herbstlicher Frühnebel waberte über den See und das Ufer. Dazwischen lugte schon die aufgehende Sonne hervor. Eine Mega Morgenstimmung nahm uns auf als wir zu laufen begannen. Wir wollten langsam beginnen, denn wir hatten heute noch einiges vor. Aber bereits nach kurzer Zeit verfielen wir in unseren normalen Laufschnitt. Nach insgesamt 28,2km und 02:14h erreichten wir wieder unser Auto am Parkplatz. Doch ein wenig groggy zogen wir uns unsere Laufklamotten aus und wechselten auf Bergausrüstung.

Im Laufschritt ging es zum Einstieg des Klettersteigs. Ziemlich flott stiegen wir die ersten Passagen an und fingen bereits die vor uns gestarteten Kletterer zu überholen. Heute lief es richtig rund, vielleicht liegt es ja auch an der vorherigen Aufwärmrunde um den See. Markus hing zwar ein wenig hinterher kämpfte aber fleißig! Jetzt bin ich in meinem Milieu.

Kurze Zeit später standen wir auch schon auch am Gipfel. Nach 01:28h! Hier am Gipfel blies uns ein kalter Herbstwind entgegen. Wir beschlossen unten beim Auto Pause zu machen und starteten nach einem Foto unseren Abstieg. Der anspruchsvolle Abstieg forderte nochmal alles von uns. Hier mussten wir wegen unserem flotten Tempo noch besser aufpassen als sonst. Das Auto erreichten wir um 14Uhr, wo wir vor 02:33h gestartet waren.

 

Fazit: Die ganze Aktion ist nur bedingt nachahmenswert, aber für uns war es eine richtig schöne Trainingseinheit. Auf der Heimfahrt wurde schon an einer Erweiterung der Mondsee Challenge gebastelt. Die Laufrunde um dem See ist echt eine schöne Runde. Sehr zu empfehlen.

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0